Samstag, 15. September 2018

#loslassen #familienaufstellung #ausmisten innerlich und äußerlich

#loslassen #familienaufstellung: Übungen und Tipps 

Ein wunderschöner Text von Andrea Juen:

Die Tiroler Autorin Andrea Juen schreibt auf Facebook zum Thema Los lassen

Eine kleine Geschichte zum Los Lassen. 
Es ist schon ziemlich lange her.
Ich wohnte noch in meinem Haus und begann mit der ersten Familienaufstellung .
Es war energetisch so heftig, dass ich meine ganzen Kleider, Schuhe ,Schmuck wirklich alles was mir jemals wichtig war entsorgte.
Ich hatte nur mehr Das, was ich am Leib trug.Ich war in diesem Augenblick richtig frei. Das Gefühl habe ich seit diesem Tag.Danach wurde das Haus befreit von allem Alten.
Dieser Schritt war der wichtigste in meinem Leben.
Niemals habe ich ihn mit Wehmut oder gar Reue angeschaut.
Seit dieser Erfahrung ,kann ich Alles und Jedes, was mir wichtig war sofort schmerzlos los lassen.
In Liebe ziehen lassen.
Alles , was mir wichtig ist, habe ich im Herzen.
Im Herzen ist das, was mir niemand nehmen kann.
Alles andere an dem man oft fest hält ,ist bedeutungslos.
Und es sind viel schönere Dinge in mein Leben gekommen.
Los lassen befreit und macht Platz für Das, was die Seele nährt.
Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende in Liebe😍


https://www.amazon.de/Die-H%C3%B6lle-viele-Namen-Frauenschicksal/dp/3850931978



Übungen zum Los lassen - ein Text von Rosy

Da ich auch einige Menschen kenne, die im Rahmen von #Sachwalterschaft delogiert worden sind (manche auch traumatisiert wegen cobra-Einsatz, da wird um 6 Uhr in der Früh bei der Tür geläutet so wie bei den TierschützerInnen...am 21.5.2008) räume ich immer wieder auf, entsorge alte Zeitungen, Skripten, selbst gebrannte CDs.. ...manchmal auch radikal...auch das Reisen ist eine gute Übung zum LOSLASSEN.....was muss ich mitnehmen...was brauche ich....auch der EINBRUCH in der Wohnung ist eine gute Übung zum Loslassen......man stelle sich vor, man muss über Nacht wie einst unsere jüdischen Mitbürger Wien verlassen....was nehme (m)ich mit????? Ich habe im Laufe meines Lebens sehr viel Geld für Bücher, CDs, PCs und Zubehör ausgegeben.....Kleidung ist bei mir wirklich nicht teuer - vieles habe ich geschenkt bekommen....dann noch die Skripten aus dem Rechnungshof ...von der Bundeshaushaltsverrechnung....man will mir ja über 10 Jahre schon einreden, dass ich NICHTS BEWIRKEN kann und dass alles VERGEBLICH ist...dass ich NICHTS von meinem akademischen Titel habe....

https://www.kisp.de/loslassen-koennen/

BIS NICHTS MEHR BLEIBT...diese Übung kann ich ja selbst auch machen (dieser geniale Gedanke ist wirklich großartig - selber gleich die Flucht nach vorne antreten....also entmündigen braucht ihr die Hoedl nicht mehr und delogieren auch nicht mehr (sie ist absolut uninteressant geworden - siehe dazu auch Lansky ganz nackt) .....bei ihr ist ohnehin nichts mehr zu holen....eine kleine Übung mache ich heute: da habe ich sehr suesse Designer-Täschchen ....waren nicht teuer aber in Gold und Violett, die violette Handtasche echtes Leder....ich habe sie in den Keller in Säcke gestellt....ich überlege nun einige Tage ob ich sie in den Humana-Kasten werfe.....oder da wären die Skripten von der SAP-Ausbildung 2000 bis 2001 - längst verjährt, Zeugnisse Skripten von meinen unzähligen Ausbildungen (SAP Rechnungswesen, Immobilienverwalter, Immobilienmakler, Linzer Rechtsstudien....da habe ich eine andere Idee....auf die Rückseite klebe ich die Pflegschafts-Akten 2008 bis 2018 (eine Jus-Diplomarbeit)  ...das ist dann mein Kunstwerk Die Kehrseite der Medaille sozusagen....Licht und Finsternis ....ansonsten muss ich weiter machen beim PAPIERL entsorgen......wenn man selbst nicht los lassen kann wird man von außen dazu gezwungen.....ich bin in meinem Leben schon ca. 20 Mal umgezogen.....oder fast 20 Mal ......wichtig ist bei diesen Übungen des Los lassens dass einiges auch wirklich WEH tun muss.....was ich mit meinen ca. 50 Porzellan-Engeln mache weiss ich noch nicht....ein echter work in progress - für den Christen aber nicht ohne Hoffnung tempus fugit.....

Bildergebnis für sap

Betrügereien rund um Bundeshaushalt haben mich nicht zu interessieren - das ist der Lernprozess! Sonst muss ich leider diese Erde verlassen!
-------------------------------------------------------------------------

Man will mir ja schon seit mehr als 10 Jahren einreden, dass alles aber wirklich alles Vergeblich ist, was ich mache....alles was ich studiert habe.....vergeblich vergeblich......es soll nichts von mir bleiben (siehe dazu auch Übung Zauberflöte und Vorstellungsgespräch Strabag 4. Juli 2007 Soravia)
Tempus fugit - amor manet Die Zeit flieht - aber die Liebe bleibt

https://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/448711/BuchhaltungsagenturwbrBeamter-soll-17-Millionen-veruntreut-haben

Anmerkung: Gerade aber wenn man alles los lässt, so wird das Thema in den Medien präsent, so geschehen im Februar 2009 - Skandal um die Buhag und veruntreute AMS-Millionen!

https://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/448711/BuchhaltungsagenturwbrBeamter-soll-17-Millionen-veruntreut-haben


Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl

https://chronologieeinerentmuendigung.blogspot.com/2018/08/mit-tamino-in-der-schlangengrube-rosys.html?zx=993deb0a81f4e62f

Bildergebnis für sap


Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl Ich habe auch einige Bekannte, die können z.B. ihren Job/ Haus nicht los lassen....oder die ererbten uralten Sachen von der Familie - echte Messies....

Manche sind auch davon besessen, Morde aufzudecken oder Betrügerein und werden dann selbst zum Opfer eines Mordanschlages.

sozusagen ist los lassen eine unglaubliche therapeutische Leistung ....Selbsttherapie sozusagen....das letzte Los lassen wird sein, wenn wir HEIM GEHEN (und hoffentlich nicht heimgedreht werden....)

https://www.addendum.org/news/gabriel-lansky-supernackt/

Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl Manchmal muss man auch Menschen los lassen können....(z.B. jene die einen verletzt haben oder man war mal sehr verliebt...) da gefällt mir der Gedanke IN LIEBE LOS LASSEN (damit neue Liebschaft kommen kann) wirklich sehr sehr gut
Verwalten

https://www.psychotipps.com/loslassen.html

Bildergebnis für loslassen

Am besten kann ich persönlich loslassen, wenn ich stundenlang im Meer schwimme...und tauche

Kommentare auf facebook:


Tempus fugit - amor manet Die Zeit flieht - aber die Liebe bleibt
Verwalten


Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten1 Std.

Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl Ich habe auch einige Bekannte, die können z.B. ihren Job/ Haus nicht los lassen....oder die ererbten uralten Sachen von der Familie - echte Messies....sozusagen ist los lassen eine unglaubliche therapeutische Leistung ....Selbsttherapie sozusagen....das letzte Los lassen wird sein, wenn wir HEIM GEHEN (und hoffentlich nicht heimgedreht werden....)
Verwalten


Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten1 Std.

Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl Manchmal muss man auch Menschen los lassen können....(z.B. jene die einen verletzt haben oder man war mal sehr verliebt...) da gefällt mir der Gedanke IN LIEBE LOS LASSEN (damit neue Liebschaft kommen kann) wirklich sehr sehr gut
Verwalten


Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten1 Std.

Franz Kendlbacher Grau, mein Freund ist alle Theorie! Auch wenn ich alles loslasse, bin ich noch immer ein verurteilter Gewalttäter dem Gesetz nach. Da kann ich erst loslassen, wenn die wahren Verbrecher dafür zur Rechenschaft gezogen werden: perverse und sadistischen Staatsanwälte und unfähige Richter!
Verwalten


Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten55 Min.

Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl Lieber Franz - das ist nicht Theorie - sondern MEINE REALITÄT die ich hier schildere...ich bin wirklich beim Ausmisten innerlich und äußerlich (auch Rache-Gedanken loslassen) Auch Andrea Juen schildert ihre eigene Praxis) ich bin auch seit 10 Jahren vollkommen ENTRECHTET entmündigt - als vollkommener DODEL der Weltöffentlichkeit präsentiert (durch unzählige psychiatrische Gutachten) nur durch die Intervention mächtiger Freunde habe ich durch eine Klage auf Widerruf und Unterlassung nicht meine Wohnung verloren, mein ganzes Hab und Gut ...ererbt und selbst erarbeitet......durch unzählige Ausbildungen....Staatsanwälte Richter etc. haben ihre eigene Verantwortung...PAPIER ist geduldig....ich war z.B. über viele Jahre entmündigt ...bin aber immer ins Ausland gefahren - auf Urlaub...ich habe mein Leben gelebt ...getan was ich wollte.....mir meine Realität geschaffen.....ich habe nur die blogs gebraucht, um nicht wirklich verrückt zu werden...um mir selbst klar zu machen, was hier gespielt wird.....ich spreche von mir - Du musst Deinen eigenen Weg finden....ich spüre viel Zorn bei Dir....ich habe diesen schon lange abgelegt (schadet meinem Magen und meinen Nerven) ....wenn ich mir vostelle in welchen Hochsichertrakts so mancher Sachwalter leben muss (aus totaler Angst dann schätze ich MEINE FREIHEIT - die ich immer hatte....das andere war alles nur THEATER.....aber wie gesagt mein Fall mein Kaffee mein Weg.....narzisstische Kränkung nennen es die Psychiater.


1
Verwalten


Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
Antworten33 Min.Bearbeitet

Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl los lassen heißt noch lange nicht die Straftaten gut befinden und entschuldigen - nur bin ich frei davon, alles selbst rächen zu müssen....
wenn man ein bisschen nachgelesen hat, was Andrea Juen durchmachte, dann muss man diese Leistung anerkennen....(Wut macht krank - speziell Wut auf mächtige Menschen wenn ich zugleich in einer Ohnmachts-Position bin)
https://www.amazon.de/Die-H%C3%B6lle-viele-Namen-Frauenschicksal/dp/3850931978
Zitat Amazon 
"Liebe macht blind, Hörigkeit taubstumm." Andrea M. Juen schildert das ergreifende Schicksal einer Frau, die gefangen ist in der alltäglichen Hölle einer Ehe, in der kein Platz ist für eigene Wünsche, Träume oder Hoffnungen. Geprägt von Erziehung und Umfeld glaubt sie lange Zeit das Richtige zu tun, nämlich funktionieren, alles hinnehmen zu müssen und nicht entkommen zu können. Sie erträgt Lieblosigkeit, Gewalt und Angst - aber: Sie funktioniert. Manchmal wird ihr bewusst, dass sie etwas ändern muss, noch weiß sie aber nicht wie. Also macht sie weiter, fügt sich dem Schicksal. Bis sie eines Tages an ihre Grenzen stößt - körperlich und seelisch - und erkennt, dass es so nicht weitergehen kann. Aber vom Erkennen bis zum Handeln ist es noch ein weiter Weg. Anfeindungen und Gewalt ausgesetzt, zunächst unsicher und voll Angst, beginnt sie sich aus der Abhängigkeit zu lösen. Die "Taubstumme" lernt hören und sprechen. Es kostet sie unglaublich viel Mut und Kraft, um den Weg aus der Ehehölle zu finden und ihn auch zu gehen. Mehr als einmal ist die Heldin versucht aufzugeben. Aber sie macht weiter und entdeckt ungeahnte Fähigkeiten in sich. Sie ist entschlossen, den Weg zu Ende zu gehen. Der Preis ist hoch, aber auch der Lohn: Denn am Ende steht der Neubeginn, der Aufbruch in ein freies, selbstbestimmtes Leben, ein Leben ohne Angst und Gewalt, in dem auch wieder Platz für eigene Wünsche und Träume sein darf und ist. Atemlos verfolgt der Leser das Schicksal der Heldin, lässt sich ganz in den Bann der Geschehnisse ziehen. Andrea M. Juen lebt mit ihrer Familie im Tiroler Oberland. Mit dem vorliegenden Roman ist ihr ein beachtliches Erstlingswerk gelungen. Atemberaubend! Packend! Verstörend! Und doch vermittelt das Buch auch Hoffnung, macht Mut und zeigt, dass es gelingen kann, aus einem ausweglos scheinenden Schicksal entkommen zu können.
Zitat Ende Amazon 


Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl am schlimmsten ist aber jenes - wenn man die Verletzungen aus der Kindheit nicht loslassen kann....durch lebenslangen Hass vernichtet man sich letztlich selbst....da nützen auch keine Schlösser und Mio-Entschädigungszahlungen
am schlimmsten ist aber jenes - wenn man die Verletzungen aus der Kindheit nicht loslassen kann....durch lebenslangen Hass vernichtet man sich letztlich selbst....da nützen auch keine Schlösser und Mio-Entschädigungszahlungen

1 Kommentar:

  1. Howdy! I just want to give a huge thumbs up for the nice data you may have here on this post. I shall be coming again to your weblog for more soon. betfair online casino

    AntwortenLöschen