Sonntag, 3. Juni 2018

Zum Rücktrit von #PeterKolba: Erinnerungen und Chronologie einer Entmündigten: Staatsräson und Stasi-Drehbuch (Wien)

Chronologie einer Entmündigung - von der Denunzierung über das Medienrechtliche Verfahren zur Entmündigung im Dezember 2008 

Eine Stasi-Drehbuch auf Österreichisch (vom Feinsten) 

Meine Geschichte beginnt im März 2007 mit einer Denunzierung auf meiner Person zum Höhepunkt des 1. Eurofighter-U-Ausschusses: 12 Jahre - seit meiner 1. Vorladung bei LVT Wien im April 2006 - BIN ICH AUF DER LEITUNG GESTANDEN:...ich gehe mich jetzt selbst geisseln! 

https://peterpilz.at/jetzt-ist-der-weg-frei-zurueck-ins-parlament/#comments

Bildergebnis für rücktritt kolba twitter

Ich - Rose-Marie Ludmilla Magdalena Barbara - staune:

Ich hätte mich seit 2007 an den Fluss setzen können:

ich staune - ich hätte eigentlich die letzten Jahre mich nur an den Fluss setzen müssen....und gar nichts tun müssen....damals wurde mir nämlich unterstellt, dass ICH jede Menge STASI-Sackerln hätte.....JÖSSAS - WAR ICH NAIV.....ich bin 12 JAHRE AUF DER LEITUNG gestanden....



Man braucht nichts studieren - es geht nur um das Geld. Man darf dabei nicht vergessen, dass einige Abgeordnete und MinisterInnen auch noch Beiträge an diverse Organisationen, denen sie angehören (nur zum Schein sozial und karitativ) abliefern müssen - DESWEGEN kämpfen sie so um Ihr Mandat, ihren Ministerjob und Klubobmannsjob - abgesehen davon, dass Geld ja nicht stinkt! 

PECUNIA NON OLET - Totales Chaos in Österreichs Oppositionsparteien! 


So hätte ich mir die Aufarbeitung meines Verfahrens seit 2007 nicht erwartet: Ich hätte einen Anspruch auf ca. 20.000 Euro Schadenersatz gehabt für die Denunzierung meiner Person auf der Seite www.peterpilz.at 
Stattdessen musste ich einen Anwalt beauftragen, dass er dem Grünen Landtagsklub droht, diese diskrimierenden Aussagen über meine Person zu löschen. Prof. van der Bellen war dazu nicht bereit. Seine Sekretärin Frau Grumiller hat mir zugesagt, dass meine Telefon-Nummer nicht aber meine genaue Adresse gelöscht wird! 



Mein NET-SACHWALTER Johann K. fragt dazu auf Facebook: 

Net-Sachwalter an Rosy. Tja, was hättest du damals denn machen können wenn du nicht auf der Leitung gestanden wärst?

Bildergebnis für rücktritt kolba twitter

Stasi-Intrigen auf Österreichisch: 

Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl PRIMA Frage!!!! GGG Gerichtsgebührengesetz


Danke mein Netz-Sachwalter - der Assistent von Werner Kogler (Die Grünen) lud mich in den Bräunerhof - es war Herbst 2007: ich hatte nicht den Funken einer Ahnung wo ich hinein kam (in die Staatsinteressen) als ich 2006 meine Anzeige gegen BMF erstattete - Kopie Bundesnachrichtendienst PULLACH! Die Pullacher haben alles an Verfassungsschutz Wien (LVT Schottenring) zurück geschickt.....wo ich dann von 2006 bis 2008 mehrmals vorgeladen wurde (MOTTO: Du sollst kein BEILEIT wünschen....STGB § 75

Frauenfreundlichste Partei Österreichs: die Liste PILZ 

Bildergebnis für rücktritt kolba twitter

so ging das Ganze los...es war ausgemachte Sache und Herr Alfred Noll hatte leichtes Spiel mit mir als er mir im Januar 2008 am LG Strafsachen sagte: SIE HABEN eh kein Geld für eine Privatklage (Verleumdung meiner Person auf pilz-Seite, die meine Karriere als sap-Beraterin zerstören sollte) - dann ist durch das explosive Gemisch BMF/ BRZ/ BUHAG und noch Pilz/ Noll die Entmündigung im Herbst 2008 via einer erfundenen Telefonrechnung von T-Mobile eingeleitet worden...ICH KAM WIE DIE JUNGFRAU zum KINDE - erst als mich der Sachwalter ab 2009 fast verhungern liess (während sich auf meinem Konto die Tausender häuften) BIN ICH AUFGEWACHT - es war mehr Glück als Verstand als ein Saunafreund aus Oberlaa mir erklärte, dass ich gratis auf google bloggen kann.....Die Observation meiner Person hat sicher in diesen letzten 12 Jahren einige Tausender dem Steuerzahler gekostet.....

Bildergebnis für rücktritt kolba twitter martha bissmann

Vom Bruzek-Noll-Vergleich zur Stasi-Entmündigung auf Österreichisch 

Exkurs: Etablissements in Schellinggasse, Wien-Innere Stadt

https://entmuendigungwienbezirksgericht23.blogspot.com/2017/08/ich-hol-mir-was-mir-zusteht-der-bruzek.html

9,1.2008: Hauptverhandlung Landesgericht für Strafsachen Wien Medienrechts-Sache: Verein Friends Economy/ Hoedl  Dr. Noll erklärt Mag. Hoedl, dass sie kein Geld für eine Privatklage habe und Peter Pilz sich "entschuldigen" ließe

Opposition auf Österreichisch: Ein STASI-Schicksal?
verfangen in den eigenen Ränken und Intrigen 


Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl ich war so eingeschüchtert, dass ich der Einladung von Koglers Assistent nicht folgte....er sagte dann: SIE HATTEN IHRE CHANCE Frau Hoedl - später haben sie den dann zusammen geschlagen (war aber nicht ICH) - sehr kompliziert diese Stasi-Entmündigungen in Österreich - Läuft alles nach Drehbuch der Wiener Residentur - bei Bader sind sie härter vorgegangen: Einlieferung in die Klapse, Strafverfahren wegen Stalking des Verteidigungsministers - aber alles zeitgleich Dezember 2008! Gerettet hat mich dass ich schon eine psychiatrische Diagnose hatte (psychose vor geburt) - man musste nur abschreiben.....Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl Soviel zur Frauenfreundlichkeit der #listepilz und ihrer Proponenten #AlfredNoll und #PeterPilz KANN MICH BITTE IRGENDWER ABWATSCHEN?????KANN MICH BITTE WIRKLICH IRGEND JEMAND ABWATSCHEN? DAZU SINGE ICH DIESES LIED https://www.youtube.com/watch?v=EVoffqksUhc
YOUTUBE.COM
POST-Skriptum: Ob so vielen Medien-Theaters rund um die Liste Pilz geht die gesamte Regierung mit ihrer Ankündigungs-Politik zumindest medial unter. Bald wird Österreich von Brüssel aus regiert werden MÜSSEN! (Nwo) 

Die besten Kommentare: 

Will mit Liste nichts mehr zu tun haben“

Die Liste Pilz (LP) kommt nicht zur Ruhe. Am Donnerstag kündigte Ex-Klubchef Peter Kolba an, sein Mandat zurückzulegen. „Ich will mit dieser Liste nichts mehr zu tun schrieb er auf Twitter. Wenige Stunden zuvor war die neue Klubführung mit Bruno Rossmann und Wolfgang Zinggl bekanntgegeben worden. Sie erklärten bei der Pressekonferenz, es gebe „nur eine Option“, wie Listengründer Peter Pilz in den Nationalrat zurückkehren könne - und zwar, wenn die Abgeordnete Martha Bißmann diesen verlasse. Doch mit Kolbas Rückzug wird nun ein Platz frei.Rossmann und Wolfgang Zinggl bekanntgegeben worden. Sie erklärten bei der Pressekonferenz, es gebe „nur eine Option“, wie Listengründer Peter Pilz in den Nationalrat zurückkehren könne - und zwar, wenn die Abgeordnete Martha Bißmann diesen verlasse. Doch mit Kolbas Rückzug wird nun ein Platz frei.

Was das Schlimmste für den alten Macho Pilz sein muss

tibetterrier, 03.06. 12:17
Egal, welche Zeitung er aufmacht, in welches social media er reinschaut:
Überall wird über ihn nur noch gelacht, jeder macht sich über ihn lustig.
Für einen Machtmenschen wohl das Ärgste, nur noch lächerlich gemacht zu werden.
You have asked for it, you've got it......


Was das Schlimmste für den alten Macho Pilz sein muss

tibetterrier, 03.06. 12:17
Egal, welche Zeitung er aufmacht, in welches social media er reinschaut:
Überall wird über ihn nur noch gelacht, jeder macht sich über ihn lustig.
Für einen Machtmenschen wohl das Ärgste, nur noch lächerlich gemacht zu werden.
You have asked for it, you've got it......

it21, 03.06. 12:05
Die Mitglieder der gesamten Medienlandschaft
schütteln sich vor Lachen und sind deshalb
außerstande, irgendwas zu schreiben....

hakim, 03.06. 12:28
zwegen dem anheimelnd-grauenhaften Stallgeruch von Peter pilz wollen sie ihn angreifen, und scho gar nicht in der luft zerreißen

hakim, 03.06. 12:29
wollen sie ihn nicht angreifen
partyschreck, 02.06. 13:52
Und weil's nicht ums Geld geht hat sich diese Bonsai-Partei mal kurzerhand eine Doppelspitze verpasst und wie selbstverständlich verlangt auch der zweite ohne rot zu werden genauso die volle Obmann-Gage von stolzen EUR 14.884,80. Angela Merkel beispielsweise verdient gerade mal 18 TEUR brutto. Für so ein schonungsloses Abkassieren hat der durchschnittliche Österreicher mit einem Medianeinkommen von gerade mal EUR 2.160,- kein Verständnis. Genau aus diesem Grund haben Politiker in unserem Land die Rote Laterne was Ansehen und Vertrauen betrifft... was ihnen aber vermutlich eh wurscht ist, solange der Kontostand stimmt.

Schade um Pilz ud seine Liste

johannra, 02.06. 11:47
Ist Peter Pilz ein so schlechter Menschenkenner, dass er glaubte wenn die ehrgeizige Bißmann ins Parlament einzieht, sie wieder für ihn auf diesen Platz am Futtertrog verzichten würde?
Folgt man ihrer Argumentation (Kollegen im pensionsreifen Alter etc.) so kann man daraus schliessen, dass es ihr zu aller erst um ihre finanzielle Absicherung geht. Als Politikerin wird sie, so wie sie derzeit quasi im Alleingang ihre eigene Partei versenkt, erledigt sein.
Kaum an zu nehmen, dass sie glaubt, sie könnte sich in der ihr noch zur Verfügung stehenden Zeit genug profilieren, um damit eine politische Karriere starten zu können. Überall dort wo es um Loyalität 
sharkbite, 02.06. 10:18
Die eingängliche Frage des Interviews - ob sie meint die Wähler seien mit der Performance der LP zufrieden - beantwortet sie gleich gar nicht. Ist natürlich auch nicht notwendig, die Antwort liegt auf der Hand. Ich frage mich ja, wie viele von denen, die bei der Wahl die LP gewählt haben, das auch jetzt noch tun würden. Gibt's da Umfragewerte dazu?
Jedenfalls ist das, was die da momentan treiben, an Peinlichkeit und Unverschämtheit wirklich nicht mehr zu überbieten. Und man sieht auch wunderschön, wie selbsternannte Idealisten wie Bißmann alle Ideale über Bord werfen, wenns etwas zu holen gibt. Überhaupt ist es irre peinlich, wie sie sich durch das ganze Interview gestammelt hat, sämtlichen Fragen ausgewichen ist und versucht hat, über die Tatsache hinwegzutäuschen, dass sie einfach nicht auf die Kohle verzichten will. Würde es ihr tatsächlich nur um die Inhalte gehen, müsste sie augenblicklich das Feld räumen, denn konstruktive Arbeit ist unter diesen Voraussetzungen in dieser Konstellation einfach unmöglich, auch wenn sie in ihrer Naivität behauptet, es wäre anders.
Aber Pilz ist selbst schuld und nicht minder naiv, wenn er geglaubt hat, dass sie bereitwillig auf das Gehalt einer NR-Abgeordneten verzichten und devot ihren Sessel räumen würde. Hätte er sich das damals mal besser überlegt und nicht so aus der Hüfte geschossen.
Der einzige, der von der Truppe offensichtlich zu viel Grips für dieses Kasperltheater hat, ist der Kolba. Dass einem bei diesem Trauerspiel das Hirn wehtut, sofern man eines hat, ist wirklich nicht verwunderlich.
Jedenfalls dürfte dass das Ende eines zu Beginn eigentlich sehr vielversprechenden Projektes sein, denn dass die Wählerschaft dieses unwürdige Schauspiel verzeiht, wäre wirklich eine Überraschung. Andererseits, die Kernwählerschaft von Strache wählt ihn auch, obwohl er ihnen die Mindestsicherung kürzt, also wer weiß. Jedenfalls haben es die Rechtspopulisten in unserem Land bei solchen Gegnern wirklich nicht sehr schwer.

Pilz & Co

butterfliagn, 02.06. 09:41
leben in einer politisch-demokratischen Blase der verblödeten Rechtsordnung, wo solche 'Verfassungsblüten' sprießen können. Dazu noch a paar Gschichtln im 'hohen Haus' drucken, und fertig ist der Partei-Geldregen - und gleichzeitig die Bestätigung (Wählerstimmen) durch einige Tausend Ganz-Naive, die jeden Stecken apportieren.
geht dürfte diese Dame sich selbst disqualifiziert haben.
querdenker, 02.06. 07:14
Ich habe mir gerade das gestrige ORF Interview mit der Frau Bißman bei der Dittlbacher angesehen.
Also, das ist ja eine unglaubliche Erscheinung. Wie konnten die diese Frau nur ins Parlament setzen, die Liste Pilz ? Wenn die redet, dann verhaspelt sich die quasi laufend. Die bringt nicht einmal vernünftig klingende Sätze raus.
Wie besteht man da im Parlament, wo man eben oft eine klare und zielführende Rede halten muss, damit man dann eben Erfolg hat ?
Und die Liste Pilz. Haben die irgendein Programm bekannt gegeben wie und für was sie künftig im Parlament stehen werden ? Jetzt kassieren die die staatliche Parteifinanzierung und die Abgeordnetengehälter. Und führen eine monatelange Personaldebatte.
Es ist wirklich unglaublich, was wir uns da als Steuerzahler gefallen lassen.

Frau Bißmann in der ZiB2 - So etwas gab's noch nie!

pazifist1502, 01.06. 22:50
Wo hat Peter Pilz hingeschaut, muss man schon zweideutig fragen, als er diese Dame für sein Team nominiert hat??? Viel mehr kann man ihm persönlich in der Angelegenheit ja eigentlich nicht vorwerfen ...
Die ist ja mehrfach wo ang'rennt, diese Dame, so etwas von Selbstüberschätzung einer Abgeordneten hat man noch nie erlebt!
Eine Schande für den Parlamentarismus!
Eine noch größere Schande für die Frauenbewegung, denn eine Benachteiligung als Frau führt sie ja bei dem verlangten Mandatstausch auch ins Treffen!
Eigentlich muss man ihr auch schwere Erpressung vorwerfen, denn sie weiß genau, dass die Liste Pilz den Klubstatus (und damit auch Unterstützung) verliert, wenn man sie aus der Partei ausschließt, nur deshalb kann sie sich so aufführen, wie sie sich eben aufführt. Und dann beschwert sie sich auch noch über einen Shitstorm in den Social Media, was auf einen völligen Realitätsverlust schließen lässt ...
"Die Hand, die einen füttert, beißt man nicht" fällt mir dazu , nur noch ein. Den "pensionsreifen Männern" (da gehört ja Peter Pilz eigentlich auch dazu), wie sie ihre Kollegen im Klub despektierlich nennt, verdankt sie ausschließlich ihre Bekanntheit und ihren gut dotierten Job. So etwas hat man noch selten erlebt, dass eine Person eine gesamte Bewegung aus purer Eitelkeit und Selbstüberschätzung in den Abgrund reißt und maßgeblich dazu beiträgt, dass nun 8 aus Steuergeldern (!) finanzierte Abgeordnete 5 Jahre lang im Parlament (und in der Öffentlichkeit) nicht mehr ernst genommen werden werden!
  • Seit damals sieht man den Geist von Ritter Pilz mit der grapschenden Hand durch die umliegenden Wälder streifen ...

Unter einer Eiche wachsen nur Schwammerln

partyschreck, 31.05. 17:50
... sagt ein Sprichwort. Was immer das istl was da unter dem Pilz herangewachsen ist, es lässt einen nur mehr schaudern. Frank's Faschingsgilde hatte da im Vergleich wenigstens noch einen gewissen Unterhaltungswert. Pilz sollte seine seine Mandatare rausschmeissen und stattdessen 5 Kaktusse auf die dann freien NR-Sessel stellen. Das wären dann echte freie Mandate, denn das "freie" Mandat auf das sich die Fahnenflüchtigen so oft und gerne beziehen ist sowieso ein einziger Witz...

butterfliagn, 31.05. 11:54
Wenn das so weitergeht
bis morgen Früh
stehn wir im Gurkensumpf
bis zu die Knie
...

Kirtag

happyday, 31.05. 08:40
Wenns nicht so traurig wär und sich die Ex Grünen nicht selbst zerstört hätten, könnt man glauben, wir sind am
MAURER ( ;-) )- Kirtag.
Schönen Feiertag

Die Linken werden bald zurücktreten weil einer das Binnen-I vergessen hat.

außerirdischer, 30.05. 10:47
Währenddessen beschuldigen 19 Frauen den US-Twitterkönig sexueller Übergriffe. Sämtliche US-Geheimdienste bestätigen die Einmischung der Russen in den Wahlkampf. Seine Fans finden das ehrlich & erfrischend.
Berlusconi in Italien und FPÖ-Landbauer in Niedröstereich kommen demnächst zurück. Ohne jede Läuterung oder Reue : (

leoschwabo, 30.05. 10:54
und Papua-Neuguinea schließt Facebook zu Forschungszwecken
„Dürfen Missbrauch von Facebook nicht weiter dulden“
http://orf.at/stories/2440506/

Martha Bissmann, ....

kurtsgeschichte, 29.05. 22:32
... den Namen wird man sich merken müssen - Synonym für Cash, Kohle, Kröten, Piepen, Zaster, Pinkepinke!

Neues Volksblatt: "Vertrauen verspielt"

gscheitbär06, 29.05. 21:00
„Bei uns sind die Personen die Programme“: So hatte Peter Pilz im Juli des Vorjahres begründet, warum es bei der von ihm gegründeten Liste kein Parteiprogramm im üblichen Sinn geben werde. Dieser Satz erklärt freilich weitgehend auch, warum die Liste Pilz derzeit ausschließlich mit sich selbst beschäftigt ist. Denn von acht Personen — so viele Mandatare sitzen für den Namen Pilz im Nationalrat —, die zugleich ihr eigenes Programm sind, kann man natürlich nur sehr schwer jemanden davon überzeugen, dass einer/eine zugunsten des Listengründers auf das Nationalratsmandat verzichten soll. Also dealt man, wie man nun erfährt — doch wie es nun einmal bei Egoisten so ist: das Vereinbarte ist das Papier nicht wert, auf dem es verfasst wurde.
Derzeit hat die Liste, was die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit betrifft, noch Glück im Unglück, denn medial stehen Themen wie die Mindestsicherung oder die Vorgänge im BVT — zurecht — im Rampenlicht. Was aber nichts daran ändert, dass dieses Polit-Projekt das Vorschussvertrauen, das der Liste bei der Nationalratswahl 223.543 Wählerinnen und Wähler gegeben haben, bereits restlos verspielt hat. Egal, wie es in und mit der Truppe weitergeht: Mehr, als dass acht Abgeordnete noch viereinhalb Jahre ihre Gage erhalten, ist über dieses Polit-Konstrukt nicht zu sagen. Politisch ist die achtköpfige Ich-AG nicht mehr ernst zu nehmen.

Der Fall Bißmann

40pips, 29.05. 10:07
im Komödienstadl "Liste Pilz" offenbart die antikapitalistische Wahrheit der gelernten Marxisten auf eindrucksvolle Weise.
Ihre (vorgegebenen) Moralansichten scheinen nur für die "anderen" zu gelten.
Ist aber nur ein weiterer Mosailkstein in der langjährigen Praxis dieser Spezies. Alles schon bekannt schon längst bekannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen