Freitag, 9. Februar 2018

Chronologie einer Entmündigung Bilanz 2012

Jahresrückblick 2012 – Protokoll einer Entmündigung


11.3.2012 
Erste Bank erteilt Kreditverbot für Ex-Mündel 
10.4.2012
Ministerialrat I. erteilt für Mag. Hoedl im Palais Eschenbach (Agenda 2020) Informationsverbot für Mag. Hoedl betreff E-Government und E-Justiz.
13.4.2012
Tod von G.R., PM-SAP Manager BRZ und BMF - Kurier-Bericht 
26. 4. 2012
Anzeige wegen Amtsmissbrauch gegen Richterin und Sachwalter
4. 5.2012
Pflegschaftsendrechnung wird durch Sachwalter beim Gericht eingereicht
15. 5. 2012
Beschluss Pflegschaftsrechnung BG Wien-Liesing
2.7.2012
Anzeige wegen Amtsmissbrauch von Staatsanwaltschaft Wien zurück gelegt
5.9.2012
Beschluss LG ZRS – dem Rekurs gegen die Pflegschaftsrechnung wird nicht Folge gegeben
26.9.2012
Beschluss BG Liesing: dem Antrag auf Verfahrenshilfe betreff Gerichtsgebühren wird Statt gegeben
15.10.2012
Beschluss BG Liesing: die Ex-Kurandin erhält einen Rechtsanwalt gratis von der RAK Wien zur Verfügung gestellt Gegenstand: Revisionsrekurs und Zulassungsvorstellung an den OGH Wien
18.12.2012
Ex-Sachwalter nötigt Ex-Mündel zu Niederschrift und Vereinbarung: Wenn der Name des Sachwalters weiterhin in Internet-Foren genannt wird, so leitet der Ex-Sachwalter die EXEKUTION des Mündels ein!
9.11.2012
Bescheid RAK Wien: Dr. Trischler wird als Verfahrenshelfer beigestellt.
18.11.2012
ERSTE Bank führt Büroadresse des Ex-Sachwalters als zweiten Hauptwohnsitz des Ex-Mündels: Die Sachwalterschaft ist bereits 17 MONATE (sic!) aufgehoben.
28.11.2012
Der gerichtlich bestellte Verfahrenshelfer Dr. Trischler versucht dem Ex-Mündel jeden weiteren Versuch, einen Revisionsrekurs bzw. eine Zulassungsvorstellung am OGH Wien einzubringen, als VÖLLIG SINNLOS auszureden.





























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen